BEHANDLUNGSLEISTUNGEN

Frühbehandlung Kinder Kieferorthopädie
Frühbehandlung.

Unter der kieferorthopädischen Frühbehandlung versteht man die Vorbeugung bzw. Beseitigung von Angewohnheiten, welche die gesunde Kieferentwicklung gefährden könnten. Auch die Behandlung von Fehlstellungen vor dem 9. Lebensjahr fällt unter den Begriff „Frühbehandlung“. Werden Fehlstellungen frühzeitig behoben, steht einer gesunden Kieferentwicklung in der Regel nichts im Wege.

Zahnspange Kinder Lückenhalter
Lückenhalter.

Auch schon im frühen Kindesalter kann es zu Zahnverlust kommen. Nicht selten ist eine Karies der Auslöser. Eine Karies ist gerade im Kindesalter schwer zu behandeln. Kommt es zum vorzeitigen Verlust eines oder mehrerer Milchzähne, kann dies dazu führen, dass die Kieferentwicklung nicht ordnungsgemäß voranschreitet und dadurch die durchbrechenden bleibenden Zähne zu wenig Raum finden. Daher ist es sinnvoll, die Zahnlücken mit einem sogenannten „Lückenhalter“ freizuhalten und so die Gefahr für Fehlstellungen des Kiefers zu minimieren. Je nach Anzahl der freizuhaltenden Lücken, können herausnehmbare oder feste Apparaturen verwandt werden.

Herausnehmbare Zahnspange.

Die herausnehmbare Zahnspange kommt häufig bei Kindern in der Übergangsphase von den Milchzähnen zu den bleibenden Zähnen oder auch bei Jugendlichen/Erwachsenen bei weniger schwerwiegenden Fehlstellungen, die keiner festen Apparaturen bedürfen, zum Einsatz. Sie besteht aus einer Kunststoffbasis sowie aus Draht zum Fixieren und Schrauben, mit denen die Spange manuell vergrößert und verkleinert werden kann.

Lose Zahnspange
Feste Zahnspange.

Die feste Zahnspange, auch bekannt als Multiband- bzw. Multibracketapparatur, besteht im Wesentlichen aus Brackets, welche an den Zähnen befestigt werden. Hierbei können die unterschiedlichsten Materialien zum Einsatz kommen, so zum Beispiel Edelstahl, Kunststoff oder mittlerweile auch zahnfarbene Keramik. Diese Brackets werden durch den sogenannten Drahtbogen miteinander verbunden, der auf beiden Seiten mit den Backenzähnen verankert wird und somit für die zur Korrektur notwendige Spannung sorgt.

Aligner.

Bei dem Aligner handelt es sich um eine nahezu unsichtbare Kunststoffschiene, welche ganz ohne Brackets auskommt. Die individuell angefertigte Schiene wird in regelmäßigen Abständen erneuert, um sie an den Behandlungsfortschritt anzupassen und das komfortable Tragegefühl beizubehalten.

Retainer.

Der Retainer (engl. to retain: zurückhalten, festhalten, fixieren) ist ein Stabilisationsapparat, welcher der Nachsorge nach kieferorthopädischen Behandlungen dient und den erzielten Behandlungserfolg langfristig sichern soll. Durch ihn fällt es den Kieferknochen und ausgerichteten Zahnwurzeln leichter, die neue Position beizubehalten, sich also an diese zu gewöhnen.

Retainer